Trainingslager Seefeld 2007

07.-13. Oktober 2007

Karatelager Seefeld

Es war wieder einmal so weit! Das Karatelager in Seefeld stand vor der Türe.
Von der Shotokan Karate Schule Chur nahmen 3 Schüler/innen teil: Philipp Jeger, Manuela Fetz und ich, Jan Grigioni

Nach einer kurzweiligen Reise nach Seefeld kamen wir heil an. Doch was wir nicht wussten, die anderen Karate-Ka’s fingen schon eine Stunde früher mit dem Eröffnungstraining an als geplant. Darum hiess es schon am ersten Tag (und leider auch nicht der letzte...) rennen.

Beim Abendessen konnten wir uns dann in Ruhe begrüssen und kennen lernen.
Die meisten zogen sich dann früh in ihr Zimmer zurück. So auch ich, weil wir müde waren von der Anreise, aber auch weil wir nächsten Morgen früh aus den Federn mussten.

Am Montagmorgen um 7.20 Uhr, klingelte der Wecker mich und Philipp aus den Träumen.
Für die Wettkämpfer, auch für mich, hiess es jetzt eine halbe Stunde Joggen.
Die anderen übten unterdessen Tai Chi aus.
Rund um den noch nebligen See führte die Jogging Route. Es war eine wunderschöne Stimmung in dieser Morgenlandschaft.

Dann gab es für alle endlich das langersehnte Frühstück. Es war sehr reichhaltig und gut.
Für jeden Geschmack war etwas dabei, so denke ich.

Um 9.00 Uhr startete das erste Training. Unter der Leitung von Dominique Sigillò (6. Dan) und Michelle Saner (3. Dan) übten wir am Morgen bis um 11.00 Uhr Katas (insgesamt etwa 8 Katas die ganze Woche lang) und dann von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Kumite.
Es waren geniale Trainings, von denen jeder, egal ob Wettkämpfer oder nicht, profitieren konnte.
Es kamen Leute von Italien, Porrentruy und Chur!!! Doch die Stimmung untereinander war einfach genial. Es wurde sehr viel gelacht.

Ab in den Pool oder Whirlpool, hiess es meistens nach dem Training. Man diskutierte, lachte, relaxte oder freute sich einfach auf das Abendessen.

Nach dem Abendessen ging man entweder in die Hotellobby, ins, fast schon traditionelle, Pub oder in den Spielraum des Hotels.
Im Pub vergnügte man sich mit Dart, Billard, Schach oder Videospielen.

Samstags gab es dann noch ein Abschlusstraining anschliessend ging es ans Abreisen.
Leider endete diese lehrreiche, tolle Woche viel zu schnell, und so freue ich mich wenn es nächstes Jahr wieder heisst „Ab nach Seefeld“.

Ich kann dieses Lager nur jedem wärmstes empfehlen!!!
Hoffentlich kommen auch nächstes Jahr wieder Schüler von der Karateschule Chur mit.

Ich gehe ganz bestimmt!!!

Viele Grüsse
Jan